Anführungszeichen in WordPress korrigieren

Anführungszeichen in WordPress korrigieren – welches Problem steckt dahinter? Die Kurzbeschreibung lautet: WordPress soll die Anführungszeichen entweder unten-oben (deutsch) oder oben-oben (britisch) setzen. Heraus kam jedoch: alle Anführungszeichen waren unten.

Wie ich diesem kleinen Fehler auf den Trichter und somit auf die Lösung kam, beschreibe ich in diesem kurzen Artikel.

Unterschiedliche Autoren (und somit WordPress-Benutzer) haben unterschiedliche Methoden, um zu ihrem Text zu kommen. Sei es von vorne bis hinten durchschreiben, erst Stichpunkte machen, dann schreiben, einzelne Absätze schreiben und sie später sortieren – es gibt viele Möglichkeiten, zum finalen Text zu kommen.

Ich schreibe meine Texte gerne zunächst in Word. Hier kann ich sie leicht überarbeiten, umbauen und auf Rechtschreibung prüfen lassen. Mit Copy & Paste übertrage ich den Text nach WordPress. Dort formatiere ich Überschriften, Zwischenüberschriften, fett, kursiv, etc., alles recht einfach.

Anführungszeichen in WordPress: beide unten, was tun?

Vor Kurzem jedoch stolperte ich über ein Problem. Bei einigen mit Anführungszeichen (Gänsefüßchen) markierten Textstellen waren das startende und auch das beendende Anführungszeichen unten. Warum? Und vor allem, wie korrigiere ich das?

Nach kurzer Recherche war mir klar: WordPress war nicht das Problem, es musste mit dem User (mir) und meinem Text zusammenhängen.

Anführungszeichen in WordPress - was ist hier los?

Textblock als HTML bearbeiten

Um mir anzuschauen, was exakt WordPress mit meinem Text veranstaltet, wechselte ich für den problematischen Textblock in den HTML-Modus. Hierfür klickst du die drei Punkte für die Blockbearbeitung an und wählst „Als HTML bearbeiten“ aus.

Sobald ich die HTML-Darstellung sah, war klar: ich hatte nicht sauber gearbeitet und daher konnte WordPress das auch gar nicht richtig machen. Denn das HTML sah so aus:

Anführungszeichen in WordPress korrigieren - hier liegt das Problem
Anführungszeichen in WordPress korrigieren – hier liegt das Problem

Und somit wurde mir auch bewusst, welcher einfacher Fehler zu diesem Problem führte:

Ich hatte die Anführungszeichen in WordPress nicht fett markiert, sondern nur den Text.

Dadurch wurde mit Beendigung durch </strong> die Formatierung neu gestartet und die WordPress-interne Logik für die Anführungszeichen startete ebenfalls neu. Und zwar unten.

Nachdem ich die Anführungszeichen in WordPress korrigiert hatte, das heißt den kompletten Text neu als fett markierte, funktionierte alles bestens.

Anführungszeichen in WordPress – geht doch!

Das Fazit: WordPress handhabt die Anführungszeichen korrekt. Jedoch musst du beim Formatieren von Texten aufpassen, hier nichts durcheinander zu bringen. Falls du Probleme mit den Anführungszeichen in WordPress hast, so schaue dir die HTML-Version des Absatzes an und dort wirst du den Fehler vermutlich finden.

Viel Erfolg mit deiner Website und WordPress!

Hubert

Schreibe einen Kommentar