walk1000miles für die Krebsstation des Kinder-UKE

Dieser Artikel ist gespickt mit zahlreichen Informationen und Details zu meiner walk1000miles Spendenaktion zu Gunsten der Krebsstation des Kinder-UKE. Damit Du bereits jetzt entscheiden kannst, ob dieser Artikel etwas für Dich ist, gibt es – nur für Dich – die Zusammenfassung vorweg.

Darum geht es bei meiner walk1000miles Spendenaktion

– in 2017 werde ich mindestens 1.000 Meilen zu Fuß zurücklegen
– für jede zurückgelegte Meile spenden zahlreiche Unterstützer
– ab 1 Cent/Meile bist Du dabei (gerne mehr, aber kein Muss)
– kommentiere hier oder schick mir eine Mail, mehr musst Du nicht machen
– monatlich versende ich einen Newsletter zum aktuellen Stand
– gegen Ende des Jahres überweist Du Deinen Betrag direkt ans UKE
– vom UKE erhältst Du eine Spendenbescheinigung.

Das war es bereits in Kurzform. Interessiert? Dann lies einfach weiter oder kontaktiere mich direkt. Ich freue mich auf Deine Zeilen!

Und nun – der ausführliche Teil

In 2017 werde ich mindestens 1.000 Meilen zu Fuß zurücklegen (gehen oder laufen, ca. 1.609 km). Für jede zurückgelegte Meile sammle ich Spenden für die Krebsstation des Kinder-UKE. Auch Du kannst Dich beteiligen! Ab 1 Cent pro Meile wirst Du der Krebsstation des Kinder-UKE Gutes tun und eine große Freude bereiten.

Wie komme ich zu dieser Aktion?

walk1000miles für die Krebsstation des Kinder-UKE (c kinder-uke.de)
walk1000miles für die Krebsstation des Kinder-UKE (c kinder-uke.de)

Ein Bericht über die im angelsächsischen Raum sehr starke Initiative #walk1000miles brachte den Stein ins Rollen. Zunächst wollte ich mir die 1.000 Meilen aus sportlichen und organisatorischen Gründen auferlegen. Draußen sein, bewegen, fitter werden, trotz aller anderen Themen und Aktivitäten. Nach den ersten Stunden an der frischen Luft kam ich zu dem Schluss, dass das Verfolgen persönlicher Ziele nicht alles sein kann.

Auf der Website eines befreundeten Bloggers las ich von seiner #walk1000miles Challenge, und dass er mit dieser Aktion eine Wohltätigkeitsorganisation unterstützt. Großartiger Gedanke! Somit werde ich nicht nur die 1.000 Meilen sportlich anvisieren, sondern gleichzeitig Spenden sammeln für die Krebsstation des Kinder-UKE.

Warum die Krebsstation des Kinder-UKE?

Bei Marie, der Tochter von Freunden, wurde bereits kurz nach ihrem zweiten Geburtstag Leukämie diagnostiziert. Das Leben der ganzen Familie, nicht nur der Eltern und der größeren Schwester, ist seitdem so ganz anders als das, was wir als Familie erleben.

Hast Du Kinder? Weiß Du, wie wichtig das Spielen mit anderen Kindern ist? Nach Maries Chemotherapie durfte sie monatelang nicht in den Kindergarten, damit sie sich nicht mit Erregern welcher Art auch immer infiziert. Bei jeder grassierenden Erkältungs- oder Grippewelle soll sie bevorzugt im Haus spielen, statt mit anderen Kindern auf dem Spielplatz zu toben.

Die Krebsstation des Kinder-UKE kümmert sich umfangreich und intensiv um die kleinen Patienten. Und nicht nur um die. Geschwister und Eltern werden ebenfalls umsorgt und vor allem informiert. Mit der Krebserkrankung wird das Familienlebens drastisch eingeschränkt, die Aufmerksamkeit für die Geschwisterkinder reduziert sich enorm. Dafür Verständnis zu schaffen ist nur eine der wenigen Aufgaben, die die Krebsstation des Kinder-UKE übernimmt.

Wie funktioniert das mit der „Spende pro Meile“?

Jetzt kommst Du ins Spiel.

Du hast nun eine gute Vorstellung davon, was die #walk1000miles Challenge ist. Du kennst meine Motivation für die Challenge und auch für das Spendensammeln. Und nun:

Unterstütze mich! Sporne mich an, schnür mir die Schuhe mit einer Spende pro gelaufener Meile.

Deine Unterstützung kann alles sein ab 1 Cent pro Meile (gerne mehr!). Falls ich exakt 1.000 Meilen laufe, würde Deine Spende bei einer Unterstützung von 1 Cent pro Meile bei EUR 10,- liegen. Und das für das gesamte Jahr 2017. Da geht doch was, oder?

Und nun, wie geht es weiter?

Mich zu unterstützen ist einfach. Schreib mir Deinen Unterstützungsbetrag pro Meile, entweder per Nachricht über das Kontaktformular oder hinterlasse einen Kommentar am Ende dieses Artikels.

Gerne kannst Du Deinen Spendenbetrag auch deckeln. Schreib mir dazu bitte Deinen Cent-Betrag pro Meile und den maximalen Gesamtbetrag für 2017. Und ja: auch 5,- helfen!

Bleib auf dem Laufenden und kontrolliere mich!

Meine Fortschritte dokumentiere ich in einer bunten Tabelle. Diese Tabelle werde ich mindestens wöchentlich aktualisieren.

Detailliertere Informationen über meine Spendenaktion zu Gunsten der Krebsstation des Kinder-UKE, Fortschritte und Gedanken zu #walk1000miles werde ich in separaten E-Mails veröffentlichen. Trag Dich hierfür einfach in die nur für diesen Zweck eingerichtete Mailingliste ein (ja, hier klicken und auf der folgenden Seite Mailadresse und Name eintragen sowie beim untersten Kästchen einen Haken setzen). Die Mailingliste #walk1000miles wird nach Ende meiner Aktion gelöscht.

Sowohl die Tabelle als auch den Newsletter verwalte und versende ich von meiner Website „Active Outside“. Sei somit bitte nicht überrascht, dass die beiden Links von dieser Seite hier wegverweisen.

Spendenbescheinigung

Benötigst Du eine Spendenbescheinigung für Dein Engagement? Auch das ist geklärt. Sowohl für Deine Summe am Ende von walk1000miles als auch eventuelle (größere) Einzelspenden stellt das UKE gerne eine Spendenbescheinigung für Dich aus. Den exakten Prozess erläutere ich Dir gerne persönlich, telefonisch oder per Mail.

Bliebe noch zu sagen…

Der Glückliche, dem die Bewegung und die frische Luft zu Gute kommt, auch bei Regenwetter, bin ich. Folge meinen Aktivitäten, treib mich an, und unterstütze mich mit einer Spende pro Meile. Sehr gerne kannst Du mich bei längeren Touren begleiten – sprich mich einfach an.

Vielen herzlichen Dank für Dein Interesse an diesem Artikel. Über Dein Feedback zu meiner Aktion zu Gunsten der Krebsstation des Kinder-UKE freue ich mich.

Für Deine Unterstützung, sei es moralisch, monetär oder beides, sage ich DANKE!

Viele Grüße,
Hubert

 

16 Gedanken zu „walk1000miles für die Krebsstation des Kinder-UKE

  1. Hubert, a worthy cause indeed. You have me inspired as well.

    Liane and i would like to contribute in terms of 1 Euro for each mile you do up to your target of 1,000 miles.

    Way to go!

    1. Hey Hwee-Hong,
      I am not sure how often in those past weeks I felt kind of overwhelmed, many many thanks also to you for your support!
      Looking forward to what your cycling challenge is all about, take care!

  2. Hallo Hubi,
    wie schon gesagt, bin ich bei dieser Aktion dabei.
    Meine Unterstützung sind 25 Cent pro Meile, Freude ver-
    schenken ist auch Freude für den Schenker.
    Lieben Gruß aus dem Norden
    Gudrun

    1. Hallo Gudrun,
      super, vielen herzlichen Dank für Deine Unterstützung!
      Und zu Deinem Kommentar: Freude verschenken ist auch Freude für den Schenker – und auch für den, der zwischen den beiden hängt…!! 😉
      Vielen Dank und genieße die Sonne am Wasser!

  3. Hallo Hubert!

    Auch wir unterstützen deine Aktion – mit 3 Cent pro Meile.
    Vielleicht werden es ja auch mehr als 1000 Meilen 🙂 Es gibt nichts Schöneres, als draußen unterwegs zu sein…
    Von meinem Chef gab es zu Weihnachten für alle Mitarbeiter einen Schrittzähler. Vielleicht sollte ich auch mal anregen, damit was Gutes zu tun?! Wie wirst du deine Meilen zählen?

    Deine Cousine Yvonne aus Franken

    1. Hallo Yvone,
      vielen Dank auch an Dich für Deine Unterstützung!!
      Ja, draußen sein ist herrlich (obwohl ich letzte Woche, nachts bei Sturm und Regen, kurz anderer Meinung war…). Nicht alle, aber doch so einige Meilen dokumentiere ich auf komoot. Denk Link zu einzelnen Touren findest Du im tracker-pdf/Tabelle, im nächsten Update werde ich den Link zu meinem Profil versenden, dann kannst Du die ganze Historie plus geplante Touren sehen (ja, habe Dich schon auf den Update-Newsletter gesetzt).
      Viele Grüße ins Frankenland, und wäre klasse, wenn ihr mit dem Schrittzähler etwas Ungewöhnliches anstellt (höre gerne davon) 😉

  4. Hallo Hubert,
    tolle Idee!
    Wir unterstützen Dich moralisch und natürlich finanziell mit 5 Cent pro Meile!
    Cousinchen Sandra mit family
    Keep going on!

    1. Hallo Sandra (mit family),
      das ist klasse, vielen Dank!! Vor allem auf die moralische Unterstützung werde ich wohl zurückgreifen, wenn es Richtung Herbst geht… mal sehen, wie dann bereits der Meilenstand ist.
      Viele Grüße gen Süden!

  5. Hallo Hubs,
    wir sind mit 20 Cent dabei. Leider können wir nicht mit Dir wandern, aber wir werden an Dich denken, wenn wir in unserer Gegend wandern bzw. Rad fahren. Wir wünschen Dir viel Erfolg, gute Besserung und viel Glück für die Schwester von Philippas Freundin und senden ganz viele liebe Grüße.
    Mama und Papa

    1. Hallo Ihr beiden,
      wow, vielen herzlichen Dank! Ich bin selbst sehr gespannt, wie es das Jahr über laufen wird – bisher war es, trotz Januar, gar nicht so schlecht.
      Bei unserem nächsten Treffen können wir ja ein paar Kilometer zusammen „erarbeiten“.
      Viele liebe Grüße!

  6. Hallo Hubert
    Tolle Idee, wir sind mit 20 Cent dabei. Was hältst Du von einer Bergetappe z.B. den „Hermannsweg“? Wir kennen da ganz in der Nähe eine bescheidene Herberge, auch für Deine Familie.
    Liebe Grüße Lydia u Josef

    1. Hallo Lydia und Josef,
      herzlichen Dank für Eure Unterstützung!
      Hermannsweg klingt gut. Sobald das ein oder andere Familienmitglied mit Katzen und Pferden beschäftigt ist, können die restlichen losmarschieren. Halbpension der Herberge nehme ich gerne in Anspruch – auch wenn ich nach dem Frühstück dann vermutlich kaum gehen kann 😉

  7. Hi Hubi, da hast Du Dir was schönes vorgenommen. Ich bin natürlich dabei und spende 20 Cent pro Meile. Willst Du auch eine längere Tour machen? Liebe Grüße Meise

    1. Hey Meise, vielen Dank für Deine Unterstützung und Spende!
      Was hältst Du z.B. vom Alsstien (ca. 70km, einmal quer über Als), 3 Tage? Oder ein paar Tage an der Elbe entlang? Für 2017 fällt uns sicherlich noch etwas Wohltuendes ein!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.