Font Type ändern bei WordPress Theme „Twenty Seventeen“

Das WordPress Theme „Twenty Seventeen“ ist das derzeit neueste kostenlose Theme von und für WordPress. Eine Sache, die mir sehr gut gefällt, ist die Möglichkeit, die Schriftart (Font Type) ohne großen Aufwand zu ändern.

Was steckt dahinter?

Der Default Font Type für das WordPress Theme „Twenty Seventeen“ ist Libre Franklin. Einigen mag das gefallen, ich finde diese Schriftart grauenhaft. Vor allem bei fett markierten Texten sagt mir das komische Layout des „i“ überhaupt nicht zu. Den Punkt konnte ich kaum vom unteren Teil des Buchstabens unterscheiden – nein danke, so nicht.

Ich wollte eine andere Schriftart nutzen. Und habe mit großer Freude festgestellt, dass das Ändern der Schriftart beim WordPress Theme „Twenty Seventeen“ sehr einfach ist.

Plugin oder Child Theme zum Ändern des Font Type?

Ich wollte lediglich für alle Zeichen meines Blogs einen anderen Font Type. Ganz einfach: alles bitte in Arial. Die zwei häufigsten gefundenen Vorschläge im Netz:
– Plugin installieren
– Child Theme anlegen.

Sollte ich ein Plugin installieren? Es gibt zwar einige Vorteile, dieses oder jene Plugin zum Einstellen der Schriftart zu installieren. Mit einigen kann man allerhand anstellen, sehr nützliche bis hin zu sehr abenteuerlichen Sachen. Das schien mir jedoch etwas übertrieben. Zudem versuche ich, die Anzahl der Plugins gering zu halten. Somit: nein.

Dann also ein Child Theme anlegen? Nein, danke, ebenfalls nicht. Das Prinzip und die Vorteile von Child Themes habe ich verstanden. Die Muße, mich „jetzt“ damit auseinander zu setzen, habe ich jedoch nicht.

Wie kann die Schriftart in Twenty Seventeen einfach geändert werden?

Hätte ich mir das Theme „Twenty Seventeen“ beim Installieren etwas genauer angeschaut, wäre mir das Suchen erspart geblieben. „Twenty Seventeen“ liefert eine sehr einfache Lösung zum Ändern des Font Types mit. Herrlich!

Was benötigen Sie, um die Schriftart in Twenty Seventeen zu ändern?
Erstens, Sie müssen wissen, wo es geändert wird.
Zweitens, ein klein bisschen CSS-Code.
Fertig.

Zum ersten Punkt: Wo kann der Font Type beim Theme „Twenty Seventeen“ geändert werden?

Im WordPress Hauptmenü wählen Sie die Schritte „Design / Customizer“, anschließend auf der linken Seite ganz unten „Zusätzliches CSS“. In dem nun erscheinenden kleinen weißen Feld können Sie CSS-Code einfügen, ohne Child Themes anlegen oder anderweitig im Theme-Code tätig werden zu müssen.

Um den Font Type für die gesamte Seite zu ändern, ist lediglich folgender Code erforderlich: body {font-family: arial, verdana, sans-serif;}

Font Type ändern für WordPress Theme Twenty Seventeen
Font Type ändern für WordPress Theme Twenty Seventeen – im Customizing / Zusätzliches CSS

Was bedeutet der CSS-Code (in Kurzform)?

Für die gesamte Website bedeutet der oben aufgeführte CSS-Code: Setze die Font-Family für die komplette Seite auf Arial. Wenn Arial vom Browser Ihres Besuchers nicht unterstützt wird, nimm Verdana. Falls das ebenfalls nicht unterstützt wird, wird Sans-Serif genommen.

Die offiziellen Bezeichnungen und Schriftweisen der verschiedenen Schriftarten können Sie mit der Suchmaschine Ihres Vertrauens leicht herausfinden. Tragen Sie Ihre bevorzugten Schriftarten ein, speichern Sie das Customizing und schon ist die Schriftart (der Font Type) geändert.

War dies hilfreich?

Ich hoffe, dieser kurze Text hat Ihnen geholfen. Bei Fragen hierzu – bitte gerne melden!

 

4 Antworten auf „Font Type ändern bei WordPress Theme „Twenty Seventeen““

    1. Hallo,
      nein, die im Artikel aufgeführte Beschreibung zum Ändern des Font Type ist eine generische Einstellung für die komplette Seite.
      Änderungen für einzelne Überschriften oder andere Textartenbereiche lassen sich am Einfachsten über Plugins einstellen. Es gibt diverse Plugins, die dies hervorragend für alle WordPress Themes umsetzen – bitte einfach die Suchmaschine des Vertrauens bemühen und nach Plugin WordPress Typographie (o.ä.) suchen. Sollte es nicht klappen, bitte gerne nochmal melden.
      Viel Erfolg dabei und schöne Grüße!

      1. Hallo Herr Hell,

        herzlichen Dank. Die Plugins habe ich nachher auch gefunden, aber da wird mir von meinen Entwickler-Kumpels immer abgeraten zu viele von zu verwenden 😉 Habe es aber jetzt nach Ihrer Empfehlung auf die ganze Seite gestellt. Ist auch in Ordnung.

        Danke also nochmal!

        Beste Grüße

        Thomas

        1. bitte, gern geschehen. Und es freut mich, dass ich helfen konnte.
          Ihren Entwickler-Kumpels stimme ich übrigens zu – je weniger Plugins, desto besser. Manchmal geht es jedoch nicht ohne WordPress Plugin, v.a. wenn man kein Entwickler ist 😉
          Viel Erfolg weiterhin und schöne Grüße!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.