Nähte versiegeln beim Lunar Solo

Nähte versiegeln beim Lunar Solo von Six Moon Designs, das ist eine Pflichtübung direkt nach dem Kauf!

Ende September wollte ich trotz des herbstlichen Wetters ein paar Tage an der Ostsee wandern. Mit Zelt, Kocher, unabhängig und ohne feste Reservierungen. Mein bisheriges „kleines“ Zelt (Arco 2P von Vaude) war mir hierfür deutlich zu schwer (gut 3,5kg), zudem nahm es zu viel Platz weg im Rucksack.

Kurzentschlossen kaufte ich das Zelt, das schon länger auf meiner Wunschliste stand: das Lunar Solo von Six Moon Designs.

Ich konnte kaum glauben, was ich da in den Händen hielt: das soll mein neues Zelt sein? Es wog – fast nichts! (zumindest im Vergleich zum Arco 2P). Gut 800g mit allem Drum und Dran, unglaublich.

Doch wie beim Kauf vom Verkäufer angekündigt, so musste ich vor dem ersten echten Einsatz des Lunar Solo zunächst die Nähte versiegeln. Hierfür habe ich den Seam Grip + SIL von Gear Aid benutzt.

Kurzes Fazit bereits vorweg:

  • die Versiegelung ist sehr leicht aufzubringen
  • nach 6-8 Stunden sollte alles getrocknet sein (bei über 15°, mein Vorschlag)
  • danach noch Babypuder mit Talkum oder reines Talkum auf die neuen Klebestellen auftragen
  • fertig.

Nähte versiegeln beim Lunar Solo – so geht’s

Da das Nähte versiegeln beim Lunar Solo recht einfach geht, will ich nicht großartig Text benutzen, um dies zu beschreiben. Hier die Vorgehensweise in Stichpunkten:

  1. Zelt aufbauen;
  2. Nähte prüfen, ob sie wirklich sauber sind (wichtig hier: mit „Nähte“ ist hier diejenige Seite der Nahtstelle gemeint, die nicht die Fäden enthält und die man minimal auseinanderziehen kann);
  3. mit dem Pinsel das Seam Grip auf die Naht streichen; ich habe mehrmals hin- und hergepinselt, damit der Kleber wirklich in die Naht reinkommt, also nicht nur oberflächlich auf der Naht bleibt;
  4. fürs Nähte versiegeln beim Lunar Solo habe ich alle Nähte von außen am Zelt behandelt, plus zusätzlich die eine Nahtstelle im Bodenbereich;
  5. 6-8 Stunden warten und das Seam Grip trocknen lassen;
  6. da das Seam Grip auch in getrocknetem Zustand durchaus an sich selbst kleben kann (ungünstig beim Zusammenlegen des Zeltes), habe ich alle Nahtstellen mit Babypuder (mit Talkum) abgestrichten.

Das war es bereits mit dem Nähte versiegeln beim Lunar Solo.

Nähte versiegeln beim Lunar Solo von Six Moon Designs
Nähte versiegeln beim Lunar Solo von Six Moon Designs
Seam Grip benutzt fürs Lunar Solo von Six Moon Designs

Alles dicht? Test mit dem Gartenschlauch!

Etwa eine Stunde nach dem Auftragen des Babypuders habe ich das Zelt intensiv mit dem Gartenschlauch abgespritzt. Ich weiß nicht, wie viele Liter es waren, aber es bildeten sich große Pfützen ums Zelt.

Innendrin: alles trocken. Perfekt!

Somit ist zumindest für Wasser von oben alles vorbereitet. Nähte versiegeln beim Lunar Solo war recht einfach und ging flott vonstatten. Ende September folgt dann die Praxistauglichkeit im feuchten Herbstwetter an der Ostsee.

— kleine Werbepause —

Schreibe einen Kommentar